Start » Tools » Biegungsrechner » Durchbiegungsrechner Kragträger mit Streckenlast

Durchbiegungsrechner Kragträger mit Streckenlast

Dieser Onlinerechner dient zur Berechnung der Durchbiegung eines Kragträgers mit Streckenlast. Informationen zu Flächenträgheitsmoment und Widerstandsmoment bietet der Profilassistent. Individuelle Profile können z.B. auf dieser Seite berechnet werden.

Berechnung

Bei dem angegebenen Winkel handelt es sich um den Winkel am Punkt der höchsten Durchbiegung. An der festen Einspannung ist der Träger nicht ausgelenkt.

Beispiel Durchbiegung Kragträger mit Streckenlast

Die Durchbiegung eines Kragträgers mit Streckenlast liegt z.B. bei einer Plattform vor, die gleichmäßig von einer Verkehrslast belastet wird.

Folgende Rechnung als Beispiel:

Berechnen wir die Durchbiegung einer Plattform, die gleichermaßen von zwei Trägern getragen wird. Die Belastung der Plattform beträgt 35 kN, die Plattform hat eine Tiefe von 1,5 m. Die Streckenlast für einen Balken ergibt sich aus der halben Plattformlast auf der 1,5 m Länge. Dies bedeutet q = 11,67 kN / m. Der Träger besteht aus Stahl mit einem Elastizitätsmodul von 210 GPa. Als Träger wurden HE 180 M mit einem Flächenträgheitsmoment von Iy = 7483 cm4 und einem Querschnittsmodul von Wb = 748,3 cm3 gewählt.

Sind die Träger ausreichend dimensioniert?

Der Durchbiegungsrechner gibt die folgenden Werte zurück: Die maximale Durchbiegung beträgt 0,47 mm und die maximale Biegespannung beträgt Mb = -17,54 N/mm2. Die Träger sind offenbar überdimensioniert.

Eine zulässige Verformung von l/300 (=5 mm) angenommen, könnte nun eine erneute Berechnung mit einem reduziertem Flächenträgheitsmoment vorgenommen werden. Es wird angesetzt Iy = 0,47/5 * 7483 cm4 = 703 cm4.

Der Durchbiegungsrechner errechnet nun exakt 5 mm Durchbiegung. Ein Blick in den Profilassistenten zeigt, dass ein Träger vom Typ HE 140 AA verwendet werden könnte.