Start » Übungen » Technische Mechanik I » Resultierendes Moment berechnen

Resultierendes Moment berechnen

In dieser Übung wird der elementare Zusammenhang zwischen Kraft und Hebelarm zur Berechnung des resultierenden Moments erläutert.

Aufgabe

Die Kräfte F1 und F2 liegen in der x-y-Ebene. Berechnen Sie das resultierende Moment, wenn die beiden Kräfte F1 und F2 im Ursprung zusammengefasst werden.

F1 = 20 N, F2 = 30 N

x1 = 1 m, x2 = 2 m, y1 = 1 m, y2 = 2 m

Zwei Kräfte im Koordinatensystem
Zwei Kräfte im Koordinatensystem

Lösung

Technische Mechanik 1, Übung 6 - Resultierendes Moment berechnen

Bei der Lösung dieser Aufgabe werden linksdrehende Momente als positiv angenommen. Das resultierende Moment ergibt sich aus:

\[\tag{1} M_0 = F_1 \cdot x_1 -- F_2 \cdot y_1 \]

\[\tag{2} M_0 = 20 N \cdot 1 m -- 30 N \cdot 1 m \]

\[\tag{3} M_0 = -10 N m \]